Beiträge refinanzieren ist immer möglich.

Professionelle Zahnreinigungen senken nicht nur Ihre Beiträge, sondern erhöhen Ihre Zahngesundheit.

Je früher eine Zahnzusatzversicherung abgeschlossen wird, desto sicherer ist ein Abschluss, da meist noch keine Erkrankungen vorliegen und die gestellten Gesundheitsfragen somit kein Problem darstellen.

Nachteile gibt es für Ihre Patienten nicht. Diese müssen nicht erst warten, bis es zur einer Erkrankung kommt, um Leistung von der Versicherung zu erhalten, wie es bei anderen Versicherungsarten der Fall ist. Hier können sofort nach der Wartezeit Erstattungsleistungen in Anspruch genommen werden, wie z. B. bei der PZR.

Das heißt, die jährliche Beitragshöhe kann in den meisten Fällen durch Behandlungen wie zum Beispiel Zahnreinigung, Kunststofffüllungen oder Inlays gut kompensiert werden. Zusätzlich können sich die Patienten auf eine finanzielle Sicherheit bei größeren Behandlungen stützen.

Meist reicht schon eine größere Versorgung, um für mehrere Jahre die Beiträge zu refinanzieren.

Der PZR-Effekt (Geld-zurück-Effekt)

So finanzieren Ihre Kassenpatienten eine Zahnzusatzversicherung innerhalb eines Jahres.

Der Beitrag einer Zahnzusatzversicherung kann durch ein paar wenige Maßnahmen wieder zu Ihrem Patienten zurückgeführt werden, wie z. B. mit einer professionellen Zahnreinigung, Fissurenversiegelung oder Füllungstherapie.

Meist werden Prophylaxe-Maßnahmen von der GKV nicht oder nur zu einem kleinen Teil übernommen. Ihr Patient kann den Eigenanteil oder den kompletten Erstattungsbetrag von einer Zahnzusatzversicherung begleichen lassen.

Bei einem durchschnittlichen Jahresbeitrag von 300,00 Euro einer Zahnzusatzversicherung kann allein durch die PZR problemlos die Hälfte der Beiträge rückerstattet werden. Sollte jetzt noch eine weitere Behandlung folgen, kann der Beitrag komplett zurückgewonnen werden.

Für Ihre Kassenpatienten gibt es nun keinen Grund mehr, die wichtigen Vorsorgemaßnahmen ausfallen zu lassen.

Wichtiger Hinweis - Doppelte Absicherung

Eine doppelte Absicherung im Bereich Zahnzusatzversicherung ist rechtlich nicht erlaubt (Bereicherungsgesetz). Hierzu zählen auch Leistungen aus anderen Zahnzusatzversicherungen oder Kombi-Paketen jeglicher Art, die Leistungen aus dem Bereich Zahngesundheit enthalten. Ist dies der Fall, darf keine weitere Zahnzusatzversicherung abgeschlossen werden. Bei Neuabschluss einer Zahnzusatzversicherung muss die bestehende Versicherung  gekündigt werden und die Ablauffrist der Versicherung abgewartet werden.

Jetzt kostenfrei Beratungsgutscheine für Ihre Patienten anfordern.

Notwendig
Diese Cookies und andere Informationen sind für die Funktion unseres Services unbedingt erforderlich. Sie garantieren, dass unser Service sicher und so wie von Ihnen gewünscht funktioniert. Daher kann man sie nicht deaktivieren.
Details >Details ausblenden
Funktionell
Wir möchten für Sie unseren Service so gut wie möglich machen. Daher verbessern wir unsere Services und Ihr Nutzungserlebnis stetig. Um dies zu tun, möchten wir die Nutzung des Services analysieren und in statistischer Form auswerten.
Details >Details ausblenden
Marketing
Um unseren Service noch persönlicher zu machen, spielen wir mit Hilfe dieser Cookies und anderer Informationen personalisierte Empfehlungen und Werbung aus beim Einsatz von Social Plugins: „und ermöglichen eine Interaktion mit sozialen Netzwerken“. Die Cookies werden von uns und unseren Werbepartnern gesetzt. Dies ermöglicht uns und unseren Partnern, den Nutzern unseres Services personalisierte Werbung anzuzeigen, die auf einer website- und geräteübergreifenden Analyse ihres Nutzungsverhaltens basiert. Die mit Hilfe der Cookies erhobenen Daten können von uns und unseren Partnern mit Daten von anderen Websites zusammengeführt werden. 
Details >Details ausblenden