Zahnzusatzversicherungen auf dem Prüfstand der Stiftung Warentest 11/2016

Die Stiftung Warentest hat in der Zeitschrift Finanztest Zahnzusatzversicherungen Ausgabe 11/2016 unter die Lupe genommen. "Wer zahlt am meisten für Kronen, Inlays und Implantate" lautete die Fragestellung, anhand der insgesamt 209 Angebote von unterschiedlichen Anbietern in Bezug auf ihre Leistungen überprüft wurden. 66 davon schnitten im Ergebnis mit "sehr gut" ab. Wir haben unter den Testsiegern acht Anbieter herausgegriffen und die Ergebnisse in einem Vergleich Zahnzusatzversicherung für Sie zusammengefasst - hier das Ergebnis.

Vergleich Zahnzusatzversicherung: Eine Auswahl der Testsieger der Stiftung Warentest

Die nachfolgenden Anbieter von Zahnzusatzversicherungen sind unter anderem von der Stiftung Warentest in dem Vergleich Zahnzusatzversicherung mit "sehr gut" bewertet worden. Welche Note sie erhalten haben und warum - wir haben die wichtigsten Qualitätsmerkmale für Sie zusammengetragen.

Allianz

AXA

DFV (Deutsche Familienversicherung)

DKV (Deutsche Krankenversicherung)

Gothaer

Hallesche

Hanse Merkur

Württembergische

Jetzt die neuen Zahnzusatzversicherungen vergleichen und kostenfreies Angebot anfordern.

Warum die verschiedenen Zahnzusatzversicherungen mit "sehr gut" bewertet wurden

Allianz Zahnzusatzversicherung:

DentalBest, ZahnBest und ZahnBest+ZahnFit


Von der Allianz wurden gleich drei Tarife mit Bestnoten von der Stiftung Warentest versehen. Die Zahnzusatzversicherung DentalBest ist ein Allroundtarif und punktet mit einem Kostenersatz für Zahnersatz, Implantaten und Inlays von 90 Prozent und für die Zahnbehandlung mit 100 Prozent. Die Besonderheit ist, dass auch Kieferorthopädie für Kinder im Versicherungsschutz des DentalBest enthalten ist. Die gleichen Bedingungen gelten für die Zahnzusatzversicherung ZahnBest+ZahnFit, während sich der Tarif ZahnBest ausschließlich auf Zahnersatzleistungen konzentriert.

AXA Zahnzusatzversicherung:

Dent Premium-U

Die Zahnzusatzversicherung der AXADent Premium-U ist ebenfalls ein Allroundtarif und leistet im Bereich des Zahnersatzes eine Kostenerstattung von 85 bis 90 Prozent, für Zahnbehandlungen und für die Zahnprophylaxe jeweils 100 Prozent. Das Besondere an dieser Zahnzusatzversicherung ist, dass kieferorthopädische Maßnahmen für Kinder versichert sind und auch bei Erwachsenen, sofern sie unfallbedingt notwendig sind.

DFV Zahnzusatzversicherung:

Zahnschutz Exklusiv und Zahnschutz Premium

Die Zahnzusatzversicherung Zahnschutz Exklusiv der DFV bietet einen hochwertigen Rundumschutz. In allen Leistungsbereichen - Zahnersatz, Zahnbehandlung und Zahnprophylaxe - gibt es eine 100prozentige Kostenübernahme. Das gilt auch für kieferorthopädische Maßnahmen für Kinder und für Erwachsene. Auch der DFV-Tarif Zahnschutz Premium leistet in allen genannten Bereichen, allerdings jeweils nur in Höhe von 90 Prozent.

DKV Zahnzusatzversicherung:

KDTP100, KDTP100-KDBE, KDT85 und KDT85+KDBE

Auch bei der DKV können verschiedene Leistungstarife miteinander kombiniert werden, die von der Stiftung Warentest mit Bestnoten versehen wurden. Die Leistungsbausteine KDTP100 und KDT85 konzentrieren sich jeweils auf den Zahnersatz und sehen in den Bereichen Zahnprophylaxe und Zahnbehandlung keine Leistungen vor. Um diese Lücke zu schließen, können sie jeweils mit dem Baustein KDBE kombiniert werden, sodass ein Rundumschutz sichergestellt ist. Beim Tarif KDTP100 + KDBE werden die Leistungen zu 100 Prozent übernommen, während der Tarif KDT85 + KDBE eine Kostenübernahme von 85 Prozent vorsieht.

Gothaer Zahnzusatzversicherung:

MediZ Premium und MediZ Premium+MediProphy

Die beiden Tarife der Gothaer MediZ Premium + MediPROPHY gehören ebenfalls zu den von der Stiftung Warentest ermittelten Spitzenreitern im Bereich der Zahnzusatzversicherung. Der Gothaer MediZ Premium konzentriert sich auf den Kostenersatz im Bereich des Zahnersatzes. Hier werden 85 bis 90 Prozent der Kosten übernommen. Das gilt für Kronen, Brücken, Prothesen, Implantate und Inlays, während die Zahnprophylaxe und die Zahnbehandlung vom Leistungsspektrum des Gothaer MediZ Premium ausgenommen sind. Allerdings versichert er auch kieferorthopädische Maßnahmen für Kinder. In Kombination mit dem Leistungsbaustein MediProphy entsteht ein Rundumschutz, der auch die Bereiche Zahnbehandlung und Zahnprohylaxe in den Versicherungsschutz mit einbezieht.

Hallesche Zahnzusatzversicherung:

DentZE.100, DentZE.100+DentPro.80, DentZE.100+DentZB.100, Giga.Dent, DentZE.90, DentZE90+DentPro.80, DentZE.90+DentZB.100 und Mega.Dent

Die Tarife der Halleschen Zahnzusatzversicherung sind in vier verschiedene Bausteine unterteilt und in unterschiedliche Tarife eingebunden. Der DentZE.100 gewährt im Bereich des Zahnersatzes eine Kostenübernahme von 90 bis 100 Prozent und der DentZE.90 in Höhe von 80 bis 90 Prozent. Der Leistungsbaustein DentZB.100 versichert Leistungen von 100 Prozent für die Zahnbehandlung, während der DentPro.80 die Zahnprophylaxe absichert. Die Zahnzusatzversicherung Giga.Dent ist eine Kombination aus den Tarifen dentZE.100, dentZB.100 und dentPro.80, während der Mega.Dent sich aus den TarifbausteinendentZE.90, dentZB.100 und dentPro.80 zusammensetzt.

HanseMerkur Zahnzusatzversicherung:

EZ+EZT und EZ+EZT+EZP

Der Tarif EZ + EZT + EZP der HanseMerkur setzt sich aus drei verschiedenen Leistungsbausteinen zusammen, die alle Bereiche abdecken, nämlich den Zahnersatz mit 90 Prozent sowie die Zahnbehandlung und die Zahnprophylaxe mit jeweils 100 Prozent. Die Zahnzusatzversicherung EZ + EZT ist die abgespeckte Variante, die sich auf den Zahnersatz konzentriert. Die Bereiche Zahnbehandlung und Zahnprophylaxe sind hingegen nicht im Versicherungsschutz enthalten.

Württembergische Zahnzusatzversicherung:

ZE90 und ZE90+ZBE

Auch die Württembergische bietet verschiedene Leistungsbausteine an, die bedarfsgerecht miteinander kombiniert werden können. Das gilt auch für die Zahnzusatzversicherung ZE90 und ZBE, die eine Kombination sind aus Zahnersatz und Zahnbehandlung. So ist im ZE90+ZBE der Zahnersatz mit 90 bis 95 Prozent versichert, während für Zahnbehandlungen und für die Zahnprophylaxe jeweils eine Kostenübernahme von 100 Prozent vorgesehen ist. Darüber hinaus leistet dieser Tarif auch bei kieferorthopädischen Behandlungen für Kinder. Das gilt auch für Erwachsene, sofern die Maßnahmen unfallbedingt notwendig werden.

Welche Zahnzusatzversicherung für Sie die richtige ist, ermitteln Sie in einem Vergleich Zahnzusatzversicherung auf www.zahnzusatzversicherung-direkt.de. Hier finden Sie weitere Tarife und Informationen zu den verschiedenen Leistungen sowie zu den Kosten.

Jetzt die neuen Zahnzusatzversicherungen vergleichen und kostenfreies Angebot anfordern.

Die beste Zahnzusatzversicherung mit dem besten Service.

Zur Expertenberatung
Beratung vom Experten

Lassen Sie sich vom Experten beraten und bestens versichern.

Zur Expertenberatung
Unsere Gesellschaften
Unsere Gesellschaften

Alle Versicherungsgesellschaften auf einen Blick für Sie.

Zu den Gesellschaften
Wechselservice für Tarife
Wechselservice

Jetzt schnell und einfach zur besseren Versicherung wechseln.

So wechseln Sie
Rückrufservice für individuelle Beratung
Rückrufservice

Beratungstermin vereinbaren - wir rufen Sie gerne zurück.

Jetzt Termin vereinbaren